über Fußreflexzonen

 

pink lotus flower in full bloom , beautiful summer natural background

Was ist die Fußreflexzonenmassage?

Die Fußreflexzonenmassage ist eine alternative Diagnose- und Heilmethode, die unter anderem auf der Erkenntnis des amerikanischen Hals-Nasen-Ohren-Arztes William Fitzgerald (1872-1942) basiert, dass der Fuß in etliche kleine Areale aufgeteilt werden kann, die jeweils durch Nervenstränge mit einem Organ verbunden sind. Hierzu entwarf die Physiotherapeutin Eunice D. Ingham eine spezielle Karte, auf dem die Reflexzonen der Füße genau aufgeführt sind. Ähnliche Methoden für eine Fußreflexzonenmassage wurden schon vor Jahrtausenden von Indianervölkern angewendet, auch die traditionelle chinesische Medizin mit der Akupunkturlehre bedient sich ähnlicher Theorien und Maßnahmen.

Behandlungen mit der Fußreflexzonenmassage

Bei der Fußreflexzonenmassage geht man davon aus, dass die Körperorgane und Körperbereiche auf bestimmten Arealen der Füße abgebildet sind. Die rechte Hälfte des Körpers ist dabei auf dem rechten Fuß repräsentiert und die linke Hälfte auf dem linken Fuß. Massiert man den Fußbereich, der mit einem bestimmten Organ in Verbindung steht, so hat dies eine positive Auswirkung auf das entsprechende Organ . Es wird durch die Fußreflexzonenmassage angeregt und gesundheitsfördernd beeinflusst. Ist die mit dem Organ zusammenhängende Fußstelle schmerzhaft, so kann dies  auf eine Krankheit hinweisen innerhalb der entsprechenden Körperstelle . Die allgemeinen Effekte der Fußreflexzonenmassage sind die Entspannung, eine gesteigerte Durchblutung, die Stimulierung des Abwehrsystems und der Selbstheilungskräfte sowie eine positive Wirkung auf Geist und Seele.

Krankheitsfördernde beziehungsweise krankheitsbedingte Blockaden im Fluss der Lebensenergie werden durch diese Massage aufgehoben  Die Fußreflexzonenmassage gehört wegen der umfassenden Wirkung zu den ganzheitlichen Therapieverfahren.

Massiert wird bei der Fußreflexzonenmassage nicht nur die Fußsohle, sondern auch andere Teile des Fußes. Es werden spezielle Grifftechniken angewendet, die Stärke der Massage sollte individuell an den Patienten angepasst werden. Die erste Behandlung einer Person dauert etwa eine Stunde, bei weiteren Anwendungen wird die Zeit verkürzt. Nach der Reflexzonenbehandlung sollte der Patient noch etwa eine Viertelstunde erholsam liegen und nach der Behandlung ausreichend Wasser oder Tee trinken. Es findet eine starke Entgiftung des Körpers statt.

Die Ökologie unserer Füße

Die Füße sind ein genaues Abbild unseres Körpers und unseres gesamten Energiesystems. Sie spiegeln den Mikrokosmos, unsere innere Welt und den Makrokosmos, die uns umgebende Welt und die Zusammenhänge und Wechselwirkung wieder.

Wie schändlich gehen wir oft mit unseren Füßen um, die uns durch das ganze Leben tragen. Wir wollen uns am Beispiel unserer Füße in Seminaren und Workshops eine heilende Beziehung erarbeiten.

Unsere Lebensumstände, hervorgerufen durch Umwelteinflüsse und Erziehung,  spiegeln sich bis in die kleinste Körperzelle wieder.

Eine besonders wirksame Methode der Entspannung , der Prävention und auch Heilung ist die Fussreflexzonenmassage.  Die Füße sind besonders sensibel und aufnahmefähig und der ganze Körper spiegelt sich anhand vieler Reflexpunkte, Nerven und Energiezentren und Meridianen dort wieder.

Es gibt viele sogenannte Dessertgriffe, die eine Tiefenentspannung in uns hervorrufen.  Insofern ist die Massage auch gesundheitserhaltend für jeden Laien anwendbar als Selbstbehandlung oder besser noch energieaustauschende regelmäßige Partnerbehandlung.   Deshalb empfehlen wir auch immer wieder sich mit einem vertrauten Menschen auf dem Seminar anzumelden , damit man danach gemeinsam üben und sich austauschen kann.

Seminartermine zum Herbst werden noch bekannt gegeben

Kommentare sind geschlossen.